Am Sonntag. dem 26. April 2020. sollte innerhalb des Gottesdienstes die Pro Vita-Kollekte für in Not und Ausweglosigkeit geratene werdende Mütter erbeten werden. Leider war dies wegen der durch das Corona-Virus verursachten Krise nicht möglich.

Junge Frauen, die kurz vor oder nach der Geburt sind und keine feste Partnerschaft haben oder in ungeordneten Verhältnissen leben, sind auf Hilfe von außen angewiesen. Wenn Schwangere nicht mehr weiter wissen und dringend Unterstützung brauchen. wenden sie sich an die Schwangerschaftsberatungsstellen. Dort können Beraterinnen Hilfestellung geben. Für die Betroffenen ist die Beratung kostenlos und vertraulich und auf Wunsch auch anonym.

Der volle Kollektenertrag ist für die Arbeit der Caritas bestimmt und wird über die Caritas-Beratungsstellen an die betroffenen Frauen weitergegeben. Bitte helfen Sie mit einer großzügigen Spende, damit diese so wichtige Hilfe für viele werdende Mütter in Not auch in diesen schweren Zeiten angeboten werden kann.

Gemeindekonto: DE 92 3706 0193 6000 7630 10
Verwendungszweck: Pro-Vita 2020

Herzlichen Dank.