Werte Besucher der neuen Homepage unserer katholischen Pfarrgemeinde Maria Frieden Berlin,
liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

als Pfarrer unserer Gemeinde in Mariendorf möchte ich Sie recht herzlich auf dieser Plattform begrüßen.

Seit einigen Wochen arbeiten Ehrenamtliche zusammen mit mir an dieser Homepage. Sie ist für Sie übersichtlicher, informativer und aktueller als unsere bisherige Homepage.  Sie wird Ihnen vertrauter in den Ansichten sein, da sie an den Internetauftritt des Erzbistums Berlin angepasst ist. Gleichzeitig stellt diese Homepage eine Grundlage für die sicher bald kommende neue gemeinsame Seite der neu zu gründender Pfarrei unseres jetzigen pastoralen Raumes dar.

Der Online-Start konnte planmäßig für Sie in der diesjährigen Fastenzeit erfolgen. Eine österliche Bußzeit, die im Jahr 2020 für uns alle anders ist.

Das öffentliche Leben der Stadt Berlin ist, wie in ganz Deutschland und vielen Ländern der Welt, jetzt schon erheblich heruntergefahren und es drohen weitere notwendige Einschränkungen für uns alle.

Auch das Erzbistum Berlin hat über unseren Generalvikar in aller Deutlichkeit allen Gemeinden die erforderlichen Einschränkungen mitgeteilt:

  • Die Verpflichtung zur Mitfeier der Hl. Messe an Sonn- und Feiertagen wurde vom Erzbischof bereits vor Tagen bis auf weiteres aufgehoben. Alle Schwestern und Brüder sind aufgerufen sich selbst und andere zu schützen in dem sie die digitalen Möglichkeiten nutzen, um biblische Texte und Impulse zu lesen bzw. Informationen und Hinweise über Rundfunk- und Fernsehübertragungen von Hl. Messen zu erfahren. 
  • Zunächst bis zum 30.04.2020 werden alle Veranstaltungen des Erzbistums Berlin abgesagt (Firmungen und Erstkommunionfeiern bis 15.05.). 
  • Öffentliche Gottesdienste, auch die Feiern der Kar- und Osterliturgie finden nicht statt. 

Ich, als Pfarrer dieser Gemeinde, werde, wie auch meine pensionierten Mitbrüder, zu den Ihnen bekannten Zeiten die Hl. Messe für uns alle zelebrieren und all Ihre Anliegen und Gebete vor den Herrn tragen. Beten Sie mit uns, so bleiben wir im Gebet verbunden.

Unser Glaube macht uns stark. Deshalb lasst uns stark sein und diese Krise gemeinsam überstehen. Schützen wir uns und unsere Mitmenschen. Seien wir Vorbild im Umgang miteinander und insbesondere mit den Risikogruppen, deren Schutz unser christlicher Auftrag ist. Lasst uns Vorbild sein in dieser besonderen, schweren Situation für alle Menschen dieser Erde.

Es gibt keinen Grund zur Panik. Halten wir uns an die rechtlichen Vorgaben und helfen wir diesen unsichtbaren Gegner zu besiegen. Ich werde Sie so gut es möglich ist über weitere Anweisungen informieren und bitte um Verständnis für die getroffenen Entscheidungen. Ich bitte um Ihr Gebet.

Unser Gemeindeblatt wird, zum Schutze Aller, im Monat April vorerst nur online zu Verfügung gestellt. Auch dafür haben Sie sicher Verständnis.

Gott schütze Sie,

Ihr Pfarrer

Ladislao Jareño Alarcón

Pfarrer Alarcón feiert die Messe allein in der Kirche für uns alle.

 

Weiteres zur COVID-19-Pandemie