Impuls zum Sonntag

Habt keine Angst!

Habt keine Angst!

Steckt nicht bei uns allen, vielleicht in unterschiedlicher Tiefe, die Angst, wir könnten allein gelassen werden? Und plötzlich keinen Menschen mehr haben, der bei uns ist und ein Stück des Weges mit uns geht? Diese Angst steckt sowohl in Kindern wie auch bei Erwachsenen. Ein Unterschied ist höchstens der, dass die Menschen, je älter sind, diese Angst besser verbergen können.

Die Jünger, zu denen Jesus im heutigen Evangelium gesprochen hat, haben offensichtlich auch diese Angst. Offensichtlich haben sie von ihm gesagt bekommen, dass er nicht ewig, bis zum Ende der Welt, ja nicht einmal bis zu ihrem Lebensende so wie bisher bei ihnen sein werde, so mit ihnen durchs Land ziehen werde. Es wird anders sein, für sie und für Jesus ganz anders werden. Er wird „hingehen, um einen Platz zu bereiten“. Deshalb muss er fortgehen, fort von ihnen.

Jesus möchte uns diese Angst nehmen – einfach dadurch, dass er uns wie seinen Jüngern sagt: „Euer Herz sei ohne Angst!“ Glaubt an Gott und glaubt an mich!

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben … !

Habt doch Vertrauen zu mir, zu meinem Wort! Probiert es doch aus – er will uns nicht in der Angst lassen. So lädt uns Jesus heute ein, bei ihm „einzusteigen“, an ihn zu glauben. Er möchte uns auf unserem Lebensweg begleiten. Dann kann unser Herz ohne Angst sein und wir können vielleicht anderen helfen, auch die Angst zu verlieren …